Samstag, 18. Juni 2016

Besuch im Wildpark und erste Trainingseinheiten

Kiss ist inzwischen gute 16 Wochen alt, die Beine sind länger geworden und ihr Wunsch, was zu arbeiten, ist sehr groß geworden. 
Sie hat eine Riesenfreude daran, Dummies zu tragen - Fell natürlich am liebsten ;) - und schwimmt inzwischen mit großer Begeisterung.
Angefangen sind wir ja vor 3 Wochen am Selenter See. Mit hohem körperlichen Einsatz meinerseits ;) ist sie vom Ufer in den See gehopst, um das Dummy, das ich (bereits über knietief im See stehend) ihr wie eine Beute über das Wasser ziehend schmackhaft machen wollte, aus dem See zu holen. Es bedurfte nur wenig Überredungskunst und die kleine Maus schwamm ohne lange zu zögern ins tiefe Wasser. Letzten Freitag und auch heute hatte ich meine Dummygruppen zum Passader See bestellt - auch hier habe ich die kleine Eingewöhnung und Vorarbeit für Wasserarbeit mit Kiss fortgesetzt. ;) 
Als ich sie heute früh aus dem Auto holte, wusste sie scheinbar sofort wo sie war - hat die Gegend vom Geruch her wiedererkannt und war kaum noch zu halten. Völlig ohne Angst stürzte sie sich dann in den See, ist an die 20-30m im tiefen Wasser geschwommen, um ein Wasserdummy zu apportieren, hat es an Land getragen und ganz prima festgehalten! 
Ich bin begeistert! Dieses süße kleine Fellkind macht mir so viel Freude! :)






Vor ein paar Tagen haben wir einen ganz kurzen Besuch im Schwentinepark gemacht. Kiss sollte gern ein paar heimische Wildtiere kennenlernen. Die Gerüche in so einem Wildpark sind ja immer enorm für unsere Hunde. Zuerst hat sie das Damwild, welches sie als erstes hinter dem Wildzaun eräugt hat, angebellt. Es bedurfte schon eines sehr klaren Nein! und Lass´das! von meiner Seite, aber dann ist sie sehr neugierig jedoch auch sehr brav mit mir durch den Park marschiert. 
Auch ganz artig vorbei an einer Puterfamilie, die unseren Weg kreuzte. Papa Puter hatte seine Schwanzfedern zu einem großen Rad aufgestellt und er und Mama Puter achteten stark darauf, dass wir ihren beiden Putenkindern nicht zu nahe kamen. Aber diese Tiere sind ja auch den Umgang mit den Besuchern in einem Wildpark gewohnt.







  
Und hier findet ihr noch ein klitzekleines Video von letzter Woche: ich hatte Kiss einen kleinen Felldummy zum Apportieren geworfen, den sie mit großer Freude holte. Gar nicht so einfach, dabei auch gleichzeitig zu filmen, daher etwas wackelig, das Ganze! ;)



(Alle Bilder und das Video sind nur mit dem Handy gemacht - daher keine so tolle Qualität!)
Marita Szillus

1 Kommentar: